Travailler chez easyJet | Glassdoor.ch

Google utilise des cookies pour améliorer votre expérience sur le site. En continuant, vous acceptez d'utiliser nos cookies. OK | En savoir plus

Présentation de easyJet

Vous travaillez ici ? Obtenez un Compte Employeur gratuit
www.easyjet.com
Luton, East of England, Angleterre (Royaume-Uni)
Entre 5'001 et 10'000 employés
1995
Entreprise non cotée en bourse
Voyages et tourisme
Entre 2 et 5 milliards CHF par an
British Airways, Ryanair, Lufthansa

Avis sur easyJet

3.9
Star Star Star Star Star
Tendances des évaluations Tendances des évaluations
Recom­mandent
Approuvent le PDG
easyJet CEO Carolyn McCall
Carolyn McCall
104 Évaluations
  • Utile (3)

    «1 Jahr bei easyJet Basel, Schweiz»

    Star Star Star Star Star
    • Équilibre travail/vie privée
    • Culture et valeurs
    • Opportunités de carrière
    • Rémunération et avantages
    • Dirigeants
    Ancien employé - Flugbegleiter - Bâle
    Ancien employé - Flugbegleiter - Bâle
    Recommande
    Point de vue neutre
    Aucune opinion sur PDG

    J'ai travaillé chez easyJet en Contrat Permanent (Plus d'un an)

    (Traduit de l'anglais)

    Avantages

    - Höchstes Gehalt, dass ich je als Flugbegleiterin erhalten habe (Schweizer Vertrag, in Schweizer Franken bezahlt).

    - Geringe Arbeitsbelastung im Vergleich zu anderen Fluglinien

    - Anpassbare Dienstpläne (man kann entweder 100 % Vollzeit arbeiten oder 90 %, 80 %, 70 % usw. ...)

    - Man kann entweder morgens arbeiten oder nachmittags oder beides, freie Entscheidung, aber man ist in jedem Fall abends Zuhause (gut, wenn man eine Familie hat).

    - Bei diesen Gehältern kann man eine Menge Geld sparen und außerdem während des Fluges mehr verkaufen.

    - Man erhält ohne viele Probleme Krankentage und Schwangerschaftsurlaub (für Frauen), wenn notwendig.

    Inconvénients

    - Sehr strenges Management in Bezug auf Wissen über Sicherheits- und Notfallprozeduren.

    - Leitungsebene wenig involviert in persönliche Probleme, die man vielleicht hat.

    - Keine große Anerkennung für harte Arbeit oder wenn man keinerlei Fehlzeiten hat.

    - Keine Personal-Tickets (das ist großer Nonsens)

    - Wenn es Verspätungen und Flugausfälle gibt, ist man nicht bei der Familie und im vertrauten Umfeld.

    - Manchmal wird auf das Kabinenpersonal zu viel Druck ausgeübt, insbesondere in Bezug auf Kenntnisse. Meiner Meinung nach werden die Briefings nicht richtig durchgeführt.

    - Manche Leute werden nur deshalb befördert, weil sie über interne Beziehungen verfügen oder weil sie jemanden aus dem Management kennen. Offensichtlich werden manche Leute - die sich nicht den Hintern abarbeiten und oft zu spät kommen, häufig krank sind, schlecht Englisch sprechen usw. - befördert, nur weil sie immer zu allem wie gute Soldaten „JA" und „AMEN" sagen und dem Management immer in allem zustimmen, was es denkt und tut.

    - Alles in allem gefiel mir die Atmosphäre an diesem Stützpunkt überhaupt nicht.

    Viele Leute sind vorne herum nett und reden hinter dem Rücken schlecht über dich (es ist ein kleiner Stützpunkt).

    Man hört viele Gerüche und Geschichten über sich, die absolut falsch sind, aber die Leitungsebene ist dumm genug, sie zu glauben.

    VORSICHT! Das Management schnüffelt dem Personal außerdem nach.

    Sie fragen die Vorgesetzten eine Menge und haben Zugang zur „persönlichen" Firmen-E-Mail-Adresse. Achten Sie also darauf, was Sie schreiben und was Sie sagen. Die wissen alles!

    Conseils à la direction

    Sie sollten wirklich den guten Menschen Anerkennung zollen, die hart arbeiten und professionell sind, anstatt die faulen zu behalten.

    Jeder macht mal Fehler, die auch. Menschen, die es verdienen, sollten also eine 2. Chance bekommen.

    Sie sollten außerdem mit den Vorgaben zu „befristeten Verträgen" Schluß machen, weil manche Leute eine Menge Einschränkungen in Kauf nehmen, um zur Arbeit in manchen europäischen Stützpunkten weit weg von ihren Familien zu sein.

    Offensichtlich kann man keine Pläne machen oder Projekte für die Zukunft angehen, wenn man einen befristeten Vertrag hat, der nach 2 oder mehr Jahren erneuert wird. Das macht es den Leuten unmöglich, ein stabiles Leben zu führen oder ihre Karriere bei easyJet fortzusetzen.

Voir les 165 avis

Prix et distinctions de easyJet

  • Best Short Haul Airline, Travolution Awards, 2013
  • Best Low Cost Airline, Business Traveller Magazine Awards, 2013
Voir plus

Vous travaillez chez easyJet? Partagez vos expériences

easyJet
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
 
Cliquez pour noter
ou